Lastenheft für ein Vertriebssystem

 

·     Der Kunde:

>   Stadtwerke München GmbH (SWM)

>   Auftraggeber: Herr Reiner Herwig,
Bereichsleiter Vertrieb und
Automatentechnik

·     Die Aufgabe:

>   Erstellung eines Lastenhefts für die
Beschaffung eines Vertriebssystems
für den personalbedienten Fahrausweis-
Verkauf in eigenen und fremden
Vertriebsstellen als Ersatz für die
heutigen Wertmarkendrucker

·     Und das sagt der Kunde:

„Herr Ebbing hat in unserem Auftrag die
Erstellung eines Lastenheftes für die Aus-
schreibung von rd. 200 Verkaufsgeräten
übernommen. Die Anforderungen an diese
Geräte mit einem zu schaffenden Vor-
system und der Anbindung an das SAP-
Vertriebssystem PT über PT-COM sind entsprechend hoch. Dabei sind auch online-Anbindungen über ISDN-und LAN-Verbindungen geplant. Die Verkaufsgeräte sollen je nach Einsatzort unterschiedliche Ticketsortimente verkaufen können. Sie sollen teilweise auch mit einer Barkasse und mit einem Zahlungsterminal ZVT ausgerüstet sein.

Die Zusammenarbeit mit Herrn Ebbing war hervorragend. Nicht nur die Zusammenstellung von bereits angedachten Lösungen, sondern auch die gemeinsame Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten für die speziellen Anforderungen aus Sicht der Stadtwerke München GmbH hat bestens funktioniert. Hier machte sich die langjährige Berufserfahrung in einem Nahverkehrsbetrieb positiv bemerkbar. Erst mit der Unterstützung von Herrn Ebbing wurde aus einem groben und lückenhaften Anforderungsprofil ein detailliert ausgearbeitetes Lastenheft.

Besonders positiv empfanden wir die schnelle Reaktionszeit bei Fragen und Anregungen unsererseits. Besonders begrüßt haben wir auch die kritische Prüfung unseres Grobkonzepts. Auch die dauerhafte konstruktive Zusammenarbeit bei der Ausarbeitung neuer und innovativer Verkaufs- und Abrechnungsmöglichkeiten hat uns sehr gut gefallen.“

 

Lastenhefte
Startseite
Specs und 
Lastenhefte
Projekte bisher
Referenzen
mein Credo
Warum externe Hilfe?
Zu guter Letzt