„Es gibt viel zu tun: Fangt schon mal an!“

 

Nein, im Ernst: Die neuen elektronischen Ticketmedien kommen. Es gibt keinen Grund, mit den ersten Schritten zur Einführung zu warten. Schon jetzt sollten Sie die konzeptuelle Weiterentwicklung Ihres heutigen Vertriebssystems anstoßen.

·     Kennen Sie Ihre kompletten Prozesskosten für jeden Vertriebskanal?

·     Was ist mit den Optimierungsideen für den Vertrieb, die hier und da entstanden sind, aber nicht umgesetzt wurden, weil man den nächsten „großen Hub“ abwarten wollte?

·     Welche Erwartungen haben Ihre Kunden und Ihre öffentlichen Auftraggeber zu einem modernen Ticketvertrieb?

·     Wann stehen ohnehin fällige Ersatzbeschaffungen von Vertriebsgeräten bevor?

·     Wie soll der Fahrscheinvertrieb in drei oder sechs Jahren in Ihrer Stadt aussehen?

Überarbeiten Sie Ihre Vertriebsstrategie!

·     Nabelschau: Wo stehen wir heute?

>   Vollständige Analyse des Vertriebsgeschehens, Prozesse, Kosten, Technik-Einsatz.

>   Ermittlung von Redundanzen und Kostentreibern.

>   Liste der erkannten Schwachstellen.

·     Orientierung: Wie machen’s Andere?

>   Welche Erfahrungen gibt es bei den Vorreitern?

>   Welche Entwicklungs-Strategie erweist sich anderswo als sinnvoll? Warum?

·     Perspektive: Wo wollen wir hin?

>   Welche VDV-Stufe ist für uns sinnvoll?

>   Elektronischer Fahrschein?

>   check-in/check-out?

>   be-in/be-out?

>   eine Kombination?

>   Wie muss das Ziel-Szenario aussehen?

>   Wann soll es erreicht werden?

>   Welche Kosten sind im Zielsystem zu erwartenden?

>   Was sagen die Kunden und die Auftraggeber dazu?

>   Kann die Strategie ggf. nach diesen Diskussionen so bleiben?

·     Plan: Wie kommen wir hin?

·     Stufenplan zur Erreichung des Zielsystems:

>   Check-Punkte und Rückfall-Ebenen.

>   in sich abgeschlossene Teilschritte, die das heutige Teilsystem sinnvoll ergänzen.

>   kein Teilschritt braucht länger als 12 Monate für die Umsetzung. (Zu lange Zeitachsen sind die größte Gefahr für Projekte.)

·     Planung der erforderlichen Ressourcen (Finanzmittel, Kompetenz, Kapazitäten)

·     Liste der offenen Fragen

·     O.K.: Lassen Sie sich Ihre neue Strategie genehmigen.

Also: Jetzt starten, nicht warten.

 

Strategie
Startseite
Ticketvertrieb 
im Wandel
Neue 
Technologien
Kundenbindung 
im ÖPNV
Leistungs-
spektrum
über 
Georg Ebbing
Tellerrand